Workshop

IZG aktuell

Kategorie: Allgemein, Workshop

Das Interdisziplinäre Zentrum für Literatur und Kultur der Gegenwart (IZG) lädt in Kooperation mit dem Institut für Romanistik und dem Sprachenzentrum herzlich zur ersten Literarischen Werkstatt im WS 2017/18 mit dem argentinischen Schriftsteller Eduardo Berti ein. Die BesucherInnen des Taller literario erhalten unmittelbar Einblick in die Arbeit des Schriftstellers: Sie haben die Möglichkeit, mit ihm über sein Werk zu diskutieren und nehmen darüber hinaus an einer von ihm persönlich geleiteten Übersetzungs- und Schreibwerkstatt teil.

Kategorie: Allgemein, startseite, Workshop

(Der im letzten Workshop vereinbarte Termin für den 14.07. muss aufgrund von Terminüberschneidungen auf den 27.07. verschoben werden.) Im Anschluss an die Diskussionen im vergangenen Wintersemester befasst sich der Workshop aus theoretischer Perspektive mit den hybriden Formen von Wirklichkeitserzählungen in der zeitgenössischen Literatur.

Kategorie: Archiv, Workshop

Viaje poético - Lesung und Übersetzungsworkshop mit Erika Martínez Die preisgekrönte Dichterin, Kolumnistin der Zeitung Granada Hoy und Chefredakteurin der Literaturzeitschrift Letral wird am 30.05.2017 im Rahmen der Dichterreise Viaje poético, welche die Erlanger Romanistik in Kooperation mit dem Interdisziplinären Zentrum für Literatur und Kultur der Gegenwart und dem Instituto Cervantes München organisiert, aus einer „Antología personal“ vorlesen. Zu ihren neusten Veröffentlichungen zählen unter anderem die Gedichtbände Color carne (2009), El falso techo (2013) und Chocar con algo (2017).

Kategorie: Allgemein, Lesung, startseite, Workshop

Sebastian Haselbeck und Sasha Rossman (University of California, Berkeley) Vortrag und Diskussion am Samstag, 22. Juli 2017, 18 Uhr, E-Werk, Kellerbühne Benoît Binet, den Leibfriseur Ludwigs XIV., trieb die Idee um, eine Perücke für den König aus den Haaren aller Untertanen anzufertigen. Eine solche absolutistische Perücke aus Untertanenhaaren hat es nie gegeben, aber das Beispiel verdeutlicht, dass Haaren von Herrschern und Untertanen eine eminent politische Rolle zukommen kann.

Kategorie: Allgemein, Archiv, Lesung, Workshop

Gast des Erlanger Poetik-Kollegs wird in diesem Jahr Feridun Zaimoglu sein. Geboren 1964 im anatolischen Bolu lebt er seit seinem sechsten Lebensjahr in Deutschland. Er studierte Kunst und Humanmedizin in Kiel und schreibt für Die Welt, die Frankfurter Rundschau, Die Zeit und die FAZ. Neben seinen unzähligen preisgekrönten Büchern von „Kanak Sprak“ über „Leyla“ bis hin zum „Siebentürmeviertel“ verfasst er Theaterstücke und Drehbücher, ist er als bildender Künstler und Kurator tätig und beteiligt er sich an politischen Debatten.

Kategorie: Archiv, Workshop

Different cultures have different concepts of “fate”, and hence there are different methods of prognostication. The conference seeks to address the philosophical, cultural, political, religious, or moral issues behind the human desire of a person to master his/her own fate when he/she enters into the act of prognostication. Seen in this light, fate plays a role in life because prognostication works as a result of human participation.