Taller literario – literarische Werkstatt – mit dem argentinischen Schriftsteller Eduardo Berti am 20. und 21. November 2017

Das Interdisziplinäre Zentrum für Literatur und Kultur der Gegenwart (IZG) lädt in Kooperation mit dem Institut für Romanistik und dem Sprachenzentrum herzlich zur ersten Literarischen Werkstatt im WS 2017/18 mit dem argentinischen Schriftsteller Eduardo Berti ein. Die BesucherInnen des Taller literario erhalten unmittelbar Einblick in die Arbeit des Schriftstellers: Sie haben die Möglichkeit, mit ihm über sein Werk zu diskutieren und nehmen darüber hinaus an einer von ihm persönlich geleiteten Übersetzungs- und Schreibwerkstatt teil.

Eduardo Berti ist ein argentinischer Schriftsteller und Journalist, der bereits mehrere Romane, u.a. Todos los Funes (2005, Finalist beim Herralde-Romanpreis) oder El país imaginado (2011, ausgezeichnet mit dem Las Américas- und dem Emecé-Preis), veröffentlicht hat. Des Weiteren hat er mehrere Anthologien wie z. B. Galaxia Borges (mit Edgardo Cozarinsky, 2007), oder Historias encontradas (2010) verfasst und Autoren wie Jane Austen und Gustave Flaubert übersetzt. Seit 2014 ist er Mitglied des Autorenkreises OuLiPo. Zuletzt hat er die Romane Une présence idéale (Flammarion, 2017) und Inventario de inventos (Impedimenta, 2017) veröffentlich, die eine Mischung aus Essay und Fiktion darstellen.

Im Rahmen des Taller literario können die TeilnehmerInnen eine öffentliche Lesung mit anschließender Diskussion besuchen sowie insgesamt vier Workshops u.a. zu den Themen „Übersetzung“, „Kreatives Schreiben“ und „Zur Rolle des Ludischen im OuLiPo und der Literatur“, die vom Schriftsteller durchgeführt werden.

Die Veranstaltung kann im Freien Bereich (für Studierende Lehramt Spanisch) und als Schlüsselqualifikation (für B.A.- Studierende) oder als eigenständige Prüfung (für Erasmus-Studierende) belegt werden. Selbstverständlich ist es auch möglich, interessehalber einzelne Veranstaltungen zu besuchen.

Flyer

Um Anmeldung wird gebeten.

Kontakt:

sabine.friedrich@fau.de

robert.wolf@fau.de