Navigation

Dr. Nadine Böhm-Schnitker

  • Intersektionalität von Differenzkategorien
  • Gender und Media Studies
  • Literatur und Kultur des Viktorianismus und Neo-Viktorianismus
  • Biopolitische und kulturhermeneutische Fragestellungen

Monographien

  • Sakrales Sehen: Strategien der Sakralisierung im Kino der Jahrtausendwende. Bielefeld: transcript Verlag 2009.

Herausgeberschaften

  • Zusammen mit Doris Feldmann, Barbara Gabel-Cunningham, Christian Krug u. Andreas Nehring, translators. Kritik der postkolonialen Vernunft. Hin zu einer Geschichte der verrinnenden Gegenwart. Von Gayatri Chakravorty Spivak. Hg. Doris Feldmann u. Andreas Nehring. Stuttgart: Kohlhammer 2013.
  • Neo-Victorian Literature and Culture: Immersions and Revisitations. Hg. mit Susanne Gruß. London/New York: Routledge 2014.
  • Spectacles and Things: Visual and Material Culture and/in Neo-Victorianism. Hg. mit Susanne Gruß. Swansea, Wales: Swansea University 2011 (online aufrufbar http://www.neovictorianstudies.com/ ).

Beiträge (Zeitschriften, Sammelbände, Lexika)

  • „Sex and the City: ‚Vicarious Kinaesthesia‘ in the Neo-Victorian Novel.“ Transforming Cities. Hg. Eckart Voigts, Monika Pietrzak-Franger und Nora Plesske. Heidelberg: Winter (in Vorbereitung).
  • „Towards an Intercultural Neo-Victorianism: An Assessment of the Cultural Representation of the Opium Wars in Postcolonial ‚Asian‘ Fiction.“ Neo-Victorian Studies (in Vorbereitung).
  • „Adapting Victorian Masculinities: Oliver Parker’s Dorian Gray (2009) and Guy Ritchie’s Sherlock Holmes (2009).“ In: Victoriographies, 5, 2015, 143–64.
  • „There is no such thing as political memory!? The Iron Lady (2011) as ‘psycho-geography’.“ In: Journal for the study of British cultures, 2, 2014, 125–140.
  • (zusammen mit Doris Feldmann, Barbara Gabel Cunningham, Christian Krug, Christian u. Andreas Nehring) „Vorwort der Übersetzerinnen und Übersetzer.“ In: Gayatri C. Spivak, Kritik der Postkolonialen Vernunft: Hin zu einer Geschichte der verrinnenden Gegenwart. Hg. Doris Feldmann u. Andreas Nehring. Frankfurt: Kohlhammer 2014, 7–19.
  • (zusammen mit Susanne Gruß) „Introduction: Fashioning the Neo-Victorian – Neo-Victorian Fashions.“ In: Neo-Victorian Literature and Culture: Immersions and Revisitations. Hg. mit Susanne Gruß. London/New York: Routledge (Routledge Studies in Nineteenth Century Literature, Bd.12) 2014, 1–17.
  • „Neo-Victorian Gay Fictions: A Critique of Stereotyping and Self-Reflexivity.“ In: Neo-Victorian Literature and Culture: Immersions and Revisitations. Hg. mit Susanne Gruß. London/New York: Routledge 2014, 93–107.
  • (zusammen mit Doris Feldmann) „Dickens and Mass Culture.“ In: English Studies 2013, 743–44.
  • „Neoviktorianismus: Sherlock Holmes adpatiert.“ In: Viktorianismus : eine literatur- und kulturwissenschaftliche Einführung. Hg. Feldmann Doris u. Krug Christian. Berlin: Erich Schmidt 2013, 167–180.
  • (zusammen mit Susanne Gruß) „Jasper Fforde im Gespräch mit Schau ins Blau.“ In: Schau ins Blau, 2012.
  • „Fremdheit und Entfremdung im zeitgenössischen schottischen Roman.“ In: Phänomene der Fremdheit, Fremdheit als Phänomen. Hg. Simone Broders, Susanne Gruß, Stephanie Waldow. Würzburg: Königshausen & Neumann 2012, 117–136.
  • Harry Potter and the Prisoner of Azkaban (2004), or, how Harry Becomes a Hero.“ In: Heroism in the Harry Potter Series. Hg. Katrin Berndt u. Lena Steveker. Farnham: Ashgate 2011, 123–38.
  • (zusammen mit Susanne Gruß) „Introduction: Spectacles and Things – Visual and Material Culture and/in Neo-Victorianism.“ In: Neo-Victorian Studies, 4, 2011, 1–23.
  • „Dislocated Voices and Identity under (Re-)Construction.“ In: Proceedings / Anglistentag 2010 Saarbrücken. Hg. Frenk Joachim u. Steveker Lena. Trier: Wiss. Verlag 2011, 123–34.
  • (zusammen mit Doris Feldmann) „Identität.“ „Alterität.“ Fremdheit.“ In: Lexikon der Bibelhermeneutik. Hg. Oda Wischmeyer. Berlin/New York: de Gruyter 2009, 10–11, 186, 275–276.
  • (zusammen mit Barbara Gabel-Cunningham, Doris Feldmann, Christian Krug, Andreas Nehring u. Sabine Nunius) „Postkoloniale Übersetzung als kulturhermeneutisches Projekt: Zur Übertragung von Spivaks A Critique of Postcolonial Reason ins Deutsche.“ In: Kulturhermeneutik: Interdisziplinäre Beiträge zum Umgang mit kultureller Differenz. Hg. Christoph Ernst, Walter Sparn u. Hedwig Wagner. München: Fink 2008, 519–538.
  • „Heim-Suchungen: Religiöses Wissen als Skript für das Horrorgenre.“ In: Religious Turns – Turning Religions. Veränderte kulturelle Diskurse, neue religiöse Wissensformen. Hg. Andreas Nehring u. Joachim Valentin. Stuttgart: Kohlhammer (ReligionsKulturen, Bd 1) 2008, 261–280.
  • „’I am leaving myself to you… You will understand or you won’t.’ Jackie Kays Trumpet (1998) als Inszenierung hermeneutischer Ethik. “ In: Interdisziplinäre Beiträge zum Umgang mit kultureller Differenz. Hg. Christoph Ernst, Walter Sparn u. Hedwig Wagner. München: Fink 2008, 429–453.
  • (zusammen mit Krug, Urs Espeel, Doris Feldmann, Andreas Nehring u. Huiwen Zhang) „Einleitung: Verschieden Übersetzen.“ In: Kulturhermeneutik: Interdisziplinäre Beiträge zum Umgang mit kultureller Differenz. Hg. Ernst Christoph, Sparn Walter u. Wagner Hedwig. München: Wilhelm Fink 2008, 491–494.