Navigation

Einführung in die Kunst des Clowns Quantum Theatre: Slapstick to Shakespeare

Foto von Dr. Ira Seidenstein

Clownworkshop mit Dr. Ira Seidenstein (Australien) im Rahmen des Kompaktseminars „Zirkus & Fiktion“ (Komparatistik).

Der Workshop „Einführung in die Kunst des Clowns“ stellt eine Auswahl kreativer Körperübungen vor, die der Performer, Clown und Dozent Dr. Seidenstein entwickelt hat und in Workshops auf der ganzen Welt unterrichtet: The Seidenstein Method, auch bekannt als Quantum Theatre – Slapstick to Shakespeare.

Seine Übungen richten sich an den Körper (d.h. „the intelligence within the body“), seine Energien und Gefühle, und locken jene Kreativität und performativen Kräfte hervor, die ein Clown auf der Bühne braucht.

Der Workshop beginnt mit einer kurzen Diskussion mit den Teilnehmern, gefolgt von einigen sehr einfachen physisch-kreativen Übungen nach Dr. Seidensteins Methode. Üblicherweise werden die Übungen etwa dreimal wiederholt, so dass die Teilnehmer sich mit den Anweisungen vertraut machen können, die sie erhalten, um die Elastizität ihrer eigenen Vorstellungskraft und Kreativität zu erforschen. Abschließend werden die Erlebnisse und Körpererfahrungen in einer Feedbackphase gemeinsam reflektiert.

In jedem Workshop offenbaren sich den Teilnehmern neue schöpferische Impulse, die spontan durch ihre eigene Bewegung entstehen. Diese Übungen versteht Seidenstein als „writing while moving“ – Schreiben in und aus der Bewegung.

Dr. Seidensteins Methode basiert auf seiner jahrzehntelangen Erfahrung in den darstellenden Künsten. Er arbeitete u.a. für den Cirque du Soleil, Slavas Snowshow, Opera Australia und die Bell Shakespeare Company. Als Schauspieler, Performer, Regisseur und Autor entwickelt(e) er eigene Live-Theaterprojekte und tritt im Zirkus, Theater und Varieté auf; Oper, Tanz und Film gehören gleichfalls zu seinen Wirkungsfeldern. Seit 2006 war er für über 30 Gastspiele und Workshops in Europa.

https://www.iraseid.com/

Anmeldung über Dr. Anna-Sophie Jürgens:

anna-sophie.jurgens@anu.edu.au

Workshopsprache: Englisch

Spontanes Vorbeikommen ist auch möglich!